Versand am gleichen Tag Versandkostenfrei ab 20€50€95€ 365 Tage zurückschicken +43 (0) 13850156 (Mo-Fr 9-19h)
Filter / Sortierung
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gewählte Filter

HOSEN UND JEANS – DAS MULTITALENT IM KLEIDERSCHRANK

An dieser Stelle nochmal ein DANKE an Frauen wie Marlene Dietrich, die schon früh das geteilte Beinkleid für sich entdeckten und in der Damenwelt etablierten. Mittlerweile ist die Hose selbstverständlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen und bildet ein absolutes Basic in jedem Kleiderschrank, welches einfach nicht mehr wegzudenken ist. Dabei ist für wirklich jeden Geschmack etwas dabei. Ob entspannte Lässigkeit in einer unkomplizierten Jeans, feminine Eleganz in einer Chino- oder Stoffhose oder sportliche Gemütlichkeit in der bequemen Jogginghose. Auch Cordhosen und Leggings sind natürlich mit von der Partie, denn...

weiterlesen
1 von 5
73 Artikel
1 von 5

Hosen und Jeans

HOSEN UND JEANS – DAS MULTITALENT IM KLEIDERSCHRANK

An dieser Stelle nochmal ein DANKE an Frauen wie Marlene Dietrich, die schon früh das geteilte Beinkleid für sich entdeckten und in der Damenwelt etablierten. Mittlerweile ist die Hose selbstverständlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen und bildet ein absolutes Basic in jedem Kleiderschrank, welches einfach nicht mehr wegzudenken ist. Dabei ist für wirklich jeden Geschmack etwas dabei. Ob entspannte Lässigkeit in einer unkomplizierten Jeans, feminine Eleganz in einer Chino- oder Stoffhose oder sportliche Gemütlichkeit in der bequemen Jogginghose. Auch Cordhosen und Leggings sind natürlich mit von der Partie, denn das vielseitige Beinkleid hat auf wirklich jede Style-Frage eine Antwort parat.

DIE JEANS, DER KLASSIKER

Ob Levi Strauß, seines Zeichens Erfinder der Jeans, sich je hat träumen lassen, dass heute wohl jeder mindestens eine Jeans in seinem Kleiderschrank haben würde? Ursprünglich als robuste Arbeiterhose aus Denim konzipiert, hat sie sich mittlerweile zum unverzichtbaren Bestandteil der Modewelt und zur absoluten Lieblingshose weltweit entwickelt. Wie salonfähig dieses eigentlich praktisch angelegte Kleidungsstück ausfallen kann, macht zum Beispiel Carhartt WIP vor. Dabei ist der Fantasie in Sachen Schnitt, Größe und Farbe mittlerweile kaum eine Grenze gesetzt. 

AUF DEN SCHNITT KOMMT ES AN

Du fragst dich, welche Jeans die richtige für dich ist? Wir bringen da in Sachen Schnitt mal etwas Licht ins Dunkle. Da wäre zunächst einmal der bewährte Regular-Fit. Der gerade Schnitt lässt dir Bewegungsfreiheit und sitzt entspannt auf der Hüfte. Wer einen echten Klassiker sucht, kann mit diesem Schnitt also nichts falsch machen. Wenn es etwas figurbetonter sein soll, ist definitiv der beliebte Slim-Fit die richtige Wahl. Schmal zulaufende Beine und ein körperbetonter Schnitt rücken deine Kurven ins rechte Licht. So hat diese Variante das Potenzial, sowohl die Grundlage für einen aufregenden Ausgeh-Look mit High-Heels zu bilden, als auch einen coolen Auftritt mit Sneakern zu unterstützen. Nicht zu verachten ist außerdem der gelungene Kompromiss dieser beiden Schnitte: Der Tapered-Fit, auch bekannt als Boyfriend-Schnitt, bietet einen lockeren Sitz auf der Hüfte und schenkt dir viel Beinfreiheit, die du nicht nur auf dem Board schätzen wirst. Erst zum Knöchel hin wird diese Ausführung schmaler, was den schönen Nebeneffekt hat, dass dein neuer Liebling auf diese Weise deine Vorzüge bestens in Szene setzt.

GIB MIR STOFF

Natürlich kann Hose mehr als nur Jeans! Wer nach einer Alternative sucht, greift sicherlich gerne zur Chino-Hose. Ob mit oder ohne Bügelfalte, diese Variante überzeugt längst nicht mehr nur zu förmlichen Anlässen. Marken wie Nikita oder Dickies haben die Chino, dank robusterer Materialien und geschickter Nähte, sogar Board-tauglich gemacht.

Aber auch die luftige Stoffhose muss sich absolut nicht verstecken. Wenn die Sonne uns wohlgesonnen ist und die Temperaturen steigen, empfiehlt sich eine luftige Verpackung für die Beine. Meist aus weichem Baumwollstoff und mit lockerem Sitz umspielt die Stoffhose deine Beine angenehm und sorgt für gemütlichen Tragekomfort. Marken wie alife and kickin oder iriedaily machen vor, wie es geht. Dabei wird viel Wert auf absolute Bequemlichkeit gelegt. Statt drückender Knöpfe findet man bei diesen Exemplaren vorzugsweise elastische Bündchen und Draw-Strings, die sich wohlig an die Körpermitte schmiegen.

DA GEHT NOCH WAS

Darf’s ein bisschen extravaganter sein? Wer es richtig körperbetont mag, dem sei die Leggings empfohlen. Als schmalste Vertreterin unter den Hosen, wird sie geschickt kombiniert zu einem echten Blickfang. Dabei kann sie Hauptakteur, zum Beispiel zu einem lässigen Oversize-Teil sein oder zu einem Kleid oder Rock unterstützend wirken. Egal, wie es dir am besten gefällt: Der Fokus liegt hier auf den Beinen und zieht garantiert alle Blicke auf sich.

Dann wäre da natürlich noch unser aller heimlicher Liebling: die gute, alte Jogginghose. Dabei ist sie mittlerweile deutlich besser, als ihr Ruf als schlabbriger Couch-Kumpel. Konsequent weitergedacht, zum Beispiel von Billabong, ist die sportliche Hose zum Glück längst alltagstauglich und sorgt für einen sportiven Look, mit dem man sich definitiv sehen lassen kann. Aber mal unter uns: Wir lieben sie doch nach wie vor am meisten als Kuschelhose auf dem Sofa, oder?!

HOSEN UND JEANS – DAS MULTITALENT IM KLEIDERSCHRANK An dieser Stelle nochmal ein DANKE an Frauen wie Marlene Dietrich, die schon früh das geteilte Beinkleid für sich entdeckten und in der... mehr erfahren »
Fenster schließen
HOSEN BRAUCHT DIE FRAU!

HOSEN UND JEANS – DAS MULTITALENT IM KLEIDERSCHRANK

An dieser Stelle nochmal ein DANKE an Frauen wie Marlene Dietrich, die schon früh das geteilte Beinkleid für sich entdeckten und in der Damenwelt etablierten. Mittlerweile ist die Hose selbstverständlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen und bildet ein absolutes Basic in jedem Kleiderschrank, welches einfach nicht mehr wegzudenken ist. Dabei ist für wirklich jeden Geschmack etwas dabei. Ob entspannte Lässigkeit in einer unkomplizierten Jeans, feminine Eleganz in einer Chino- oder Stoffhose oder sportliche Gemütlichkeit in der bequemen Jogginghose. Auch Cordhosen und Leggings sind natürlich mit von der Partie, denn das vielseitige Beinkleid hat auf wirklich jede Style-Frage eine Antwort parat.

DIE JEANS, DER KLASSIKER

Ob Levi Strauß, seines Zeichens Erfinder der Jeans, sich je hat träumen lassen, dass heute wohl jeder mindestens eine Jeans in seinem Kleiderschrank haben würde? Ursprünglich als robuste Arbeiterhose aus Denim konzipiert, hat sie sich mittlerweile zum unverzichtbaren Bestandteil der Modewelt und zur absoluten Lieblingshose weltweit entwickelt. Wie salonfähig dieses eigentlich praktisch angelegte Kleidungsstück ausfallen kann, macht zum Beispiel Carhartt WIP vor. Dabei ist der Fantasie in Sachen Schnitt, Größe und Farbe mittlerweile kaum eine Grenze gesetzt. 

AUF DEN SCHNITT KOMMT ES AN

Du fragst dich, welche Jeans die richtige für dich ist? Wir bringen da in Sachen Schnitt mal etwas Licht ins Dunkle. Da wäre zunächst einmal der bewährte Regular-Fit. Der gerade Schnitt lässt dir Bewegungsfreiheit und sitzt entspannt auf der Hüfte. Wer einen echten Klassiker sucht, kann mit diesem Schnitt also nichts falsch machen. Wenn es etwas figurbetonter sein soll, ist definitiv der beliebte Slim-Fit die richtige Wahl. Schmal zulaufende Beine und ein körperbetonter Schnitt rücken deine Kurven ins rechte Licht. So hat diese Variante das Potenzial, sowohl die Grundlage für einen aufregenden Ausgeh-Look mit High-Heels zu bilden, als auch einen coolen Auftritt mit Sneakern zu unterstützen. Nicht zu verachten ist außerdem der gelungene Kompromiss dieser beiden Schnitte: Der Tapered-Fit, auch bekannt als Boyfriend-Schnitt, bietet einen lockeren Sitz auf der Hüfte und schenkt dir viel Beinfreiheit, die du nicht nur auf dem Board schätzen wirst. Erst zum Knöchel hin wird diese Ausführung schmaler, was den schönen Nebeneffekt hat, dass dein neuer Liebling auf diese Weise deine Vorzüge bestens in Szene setzt.

GIB MIR STOFF

Natürlich kann Hose mehr als nur Jeans! Wer nach einer Alternative sucht, greift sicherlich gerne zur Chino-Hose. Ob mit oder ohne Bügelfalte, diese Variante überzeugt längst nicht mehr nur zu förmlichen Anlässen. Marken wie Nikita oder Dickies haben die Chino, dank robusterer Materialien und geschickter Nähte, sogar Board-tauglich gemacht.

Aber auch die luftige Stoffhose muss sich absolut nicht verstecken. Wenn die Sonne uns wohlgesonnen ist und die Temperaturen steigen, empfiehlt sich eine luftige Verpackung für die Beine. Meist aus weichem Baumwollstoff und mit lockerem Sitz umspielt die Stoffhose deine Beine angenehm und sorgt für gemütlichen Tragekomfort. Marken wie alife and kickin oder iriedaily machen vor, wie es geht. Dabei wird viel Wert auf absolute Bequemlichkeit gelegt. Statt drückender Knöpfe findet man bei diesen Exemplaren vorzugsweise elastische Bündchen und Draw-Strings, die sich wohlig an die Körpermitte schmiegen.

DA GEHT NOCH WAS

Darf’s ein bisschen extravaganter sein? Wer es richtig körperbetont mag, dem sei die Leggings empfohlen. Als schmalste Vertreterin unter den Hosen, wird sie geschickt kombiniert zu einem echten Blickfang. Dabei kann sie Hauptakteur, zum Beispiel zu einem lässigen Oversize-Teil sein oder zu einem Kleid oder Rock unterstützend wirken. Egal, wie es dir am besten gefällt: Der Fokus liegt hier auf den Beinen und zieht garantiert alle Blicke auf sich.

Dann wäre da natürlich noch unser aller heimlicher Liebling: die gute, alte Jogginghose. Dabei ist sie mittlerweile deutlich besser, als ihr Ruf als schlabbriger Couch-Kumpel. Konsequent weitergedacht, zum Beispiel von Billabong, ist die sportliche Hose zum Glück längst alltagstauglich und sorgt für einen sportiven Look, mit dem man sich definitiv sehen lassen kann. Aber mal unter uns: Wir lieben sie doch nach wie vor am meisten als Kuschelhose auf dem Sofa, oder?!