Versand am gleichen Tag Versandkostenfrei ab 20 € (Österreich) 365 Tage zurückschicken 0251 / 777 111 (Mo-Fr 9-19h)

Datenschutz

Datenschutz

Datenschutzerklärung

 

Wir freuen uns über Dein Interesse an unserer Homepage und unserem Unternehmen. Der Schutz Deiner personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Deine personenbezogenen Daten im Einklang mit den Gesetzen und Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland sowie übergeordneter europäischer Rechtsvorgaben. Nachfolgend findest Du Informationen u.a. dazu, welche Daten während Deines Besuchs auf unserer Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

 

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Deutschland

Tel.: 0251 / 777 111

Fax: 0251 / 52 000 49

Email: datenschutz@titus.de

Website: www.titus.de, www.titus.at, www.titus-shop.com

 

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

 

Frank Thiel

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Telefon: 0251 / 777 111

E-Mail: datenschutz@titus.de

Website: www.titus.de, www.titus.at, www.titus-shop.com

 

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer und/oder Kunden grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen oder zur Erfüllung der Kaufverträge mit unseren Kunden oder zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer und/oder Kunden erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers und/oder Kunden. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und/oder die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

 

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

IV. Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.


Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

 

V. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom (Computer-)system des aufrufenden Geräts.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

 

·           Zeitstempel

·           Übertragungsprotokoll

·           HTTP Statuscode

·           Übertragene Datenmenge

·           URL

·           Webbrowser / Betriebssystem

 

Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn der Link zur Website, von der der Nutzer auf die Internetseite gelangt, oder der Link zur Website, zu der der Nutzer wechselt, personenbezogene Daten enthält.

 

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

 

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

 

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

 

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

VI. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen folgende Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

 

·         CSRF-Cookie: Hier findest Du Informationen zum CSRF-Schutz: CSRF-Protection

·         Session-Cookie: Anhand des Session-Cookies entscheidet unser Shop, ob der jeweilige Nutzer einen aktiven Warenkorb besitzt und ob der Nutzereingeloggt ist. Er dient also als Identifikation zwischen Browser und Server. Es werden keine weiteren Informationen bis auf die Session-ID im Browsers gespeichert.

·         x-cache-context-hash-Cookie: Der Cookie sagt, welche Inhalte gecached angezeigt werden sollen.

·         x-ua-device-Cookie

·         Currency-Cookie                      

·         selectedCountry-Cookie      

 

In den Cookies werden dabei, neben den vorstehend bereits aufgeführten die folgenden Daten gespeichert und übermittelt:

·           Spracheinstellungen

·           Artikel in einem Warenkorb

·           Log-In-Informationen

·           Übernahme Landesauswahl

·           Übernahme Währung

·           Gerätekklasse

 

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

·           Eingegebene Suchbegriffe

·           Häufigkeit von Seitenaufrufen

·           Inanspruchnahme von Website-Funktionen

·           Aufgerufene Webseiten

·           Registrierungen im Kundenaccount

·           Hinzufügen / Entfernen von Artikeln in den Warenkorb

·           Webseitenkäufe

·           Benutzung des Titus-Live-Chats

·           Registrierung zu Newslettern

·           Zuordnung von Käufen zu Werbepartnern

 

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

 

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

 

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

·           Warenkorb

·           Übernahme von Spracheinstellungen

·           Merken von Suchbegriffen

·           Anzeige individueller Angebote auf der Startseite

·           Nachhalten des Akzeptierens bestimmter Verarbeitungsprozesse

 

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

 

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

 

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

VII. Newsletter

1.  Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren.

 

a)     Bei einer Anmeldung zum Email-Newsletter werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

 

Pflichtangaben sind:

·            Email-Adresse des Nutzers

 

Freiwillige Angaben sind:

·            Anrede

·            Vorname

·            Nachname

·            Straße und Hausnummer

·            Postleitzahl

·            Ort

·            Art des Newsletters – Damen oder Herren

 

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

·            Datum der Registrierung

·            Kontaktquelle

·            Sprache der Registrierung

·            Opt-In Status

 

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

Wenn Sie auf unserer Internetseite Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet.

 

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern eine Weitergabe von Daten an unseren Dienstleister die EmarsysInteractive Services GmbH, Stralauer Platz 34, 10243 Berlin

 

Folgende Daten werden an die EmarsysInteractive Services GmbH, Stralauer Platz 34, 10243 Berlin weitergegeben:

·            Email Adresse

·            Vorname – sofern durch den Nutzer angegeben

·            Nachname – sofern durch den Nutzer angegeben

·            Straße und Hausnummer – sofern durch den Nutzer angegeben

·            Postleitzahl – sofern durch den Nutzer angegeben

·            Ort – sofern durch den Nutzer angegeben

·            Art des Newsletters – Damen oder Herren – sofern durch den Nutzer angegeben.

 

Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Zum Schutz Ihrer Daten wurde u.a. ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit der Firma Emarsys Interactive Services GmbH abgeschlossen.

 

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters vom Server unseres Dienstleisters abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

 

b)     Bei einer Anmeldung zum WhatsApp Newsletter werden die folgenden Daten an uns übermittelt.

·       Mobiltelefonnummer

·       Gesendete Nachricht

·       Datum der Registrierung

·       Sämtliche sonstige Daten, welche Sie durch Nutzung des Nachrichtendienstes WhatsApp übermitteln,

 

 

Die Versendung des WhatsApp Newsletters erfolgt über die Application WhatsApp Business. Die Datenschutzerklärung von WhatsApp finden Sie hier: https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy

 

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

 

Durch die freiwillige Angabe weiterer Daten durch den Nutzer kann der Newsletter für den Nutzer personalisiert werden.

 

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

 

Der per WhatsApp übermittelte Newsletter kann jederzeit durch Übermittlung der Nachricht „STOP“ gekündigt werden. Der Nutzer kann jedoch auch durch jede anderslautende Nachricht, welche deutlich macht, dass der Nutzer den Newsletter nicht mehr erhalten möchte, vom Erhalt des Newsletters abmelden.  

 

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

 

VIII. Sonstige Emails, die wir Ihnen auf Wunsch übermitteln

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit die folgenden Funktionen zu nutzen:

·           Benachrichtigung wenn ein Artikel wieder verfügbar ist. – „Coming Soon“

·           Merkzettel mit Freunden teilen – „Merkzettel Mail“

 

Dabei werden die folgenden Daten an uns übermittelt.

 

Coming Soon:

·            Email-Adresse des Nutzers

·            Artikel zu denen eine Benachrichtigung gewünscht wird

 

Merkzettel Mail:

·            E-Mail-Adresse des Empfängers als Pflichtangabe

·            Nachricht/Mitteilung an den Empfänger als freiwillige Angabe

 

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

·           IP-Adresse des aufrufenden Rechners

·           Datum und Uhrzeit der  Einrichtung der Benachrichtigungsfunktionen

·           Opt-In Status

 

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Einrichtung der Benachrichtigungsfunktion Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

Die Daten werden ausschließlich für den Versand der gewünschten Benachrichtigungen verwendet.

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aufgrund der Einstellung der Benachrichtigungsfunktion durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers sowie des Artikels zu dem eine Information gewünscht ist, dienen dazu den Coming Soon Information an den Nutzer zu übermitteln.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Empfängers dient dazu den Merkzettel an die vom Nutzer bestimmte Person zu übermitteln. Sofern der Nutzer eine Nachricht an den Empfänger übermitteln möchte, ist es notwendig die entsprechende Nachricht zu erheben.

 

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen der Aktivierung der Coming Soon Mailings sowie der Merkzettelfunktion dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie die Benachrichtigungsfunktion aktiv ist.

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Benachrichtigungsfunktion kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jeder Benachrichtigung ein entsprechender Link.

 

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldung zu den Benachrichtigungen erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

 

IX. Registrierung

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

 

Pflichtangaben sind:

·            Anrede

·            Vorname

·            Nachname

·            Email Adresse

·            Passwort

·            Geburtsdatum

·            Adresse (Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land)

 

Freiwillige Angaben sind:

·            Telefonnummer

·            Lieferadresse

·            Lieferung an Packstation

 

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

 

·           Die IP-Adresse des Nutzers

·           Datum und Uhrzeit der Registrierung

 

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

 

Die Erstellung eines Kundenaccounts soll den Bestellvorgang für den Nutzer erleichtern. Hierdurch ist es nicht notwendig bei jeder neuen Bestellung die Daten neu einzugeben. Der Kunde muss sich lediglich mit seinem Benutzernamen sowie dem Passwort in seinen Kundenaccount einloggen und kann die Bestellung tätigen.

 

Für die Erstellung eines Kundenaccounts ist es notwendig diesen mit einem Benutzernamen und Passwort zu sichern, um zu verhindern, dass Dritte über diesen Kundenaccount missbräuchlich Bestellungen tätigen.

 

Zur Erfüllung der mit dem Nutzer abgeschlossenen Kaufverträge sind die folgenden Daten notwendig, um die vom Nutzer bestellten Artikel an den Nutzer zu liefern sowie Auftragsbestätigungen und Rechnungen über die vom Nutzer bestellten Artikel an den Nutzer zu erstellen:

·           Vorname

·           Nachname

·           Adresse (Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land)

 

Die Angabe des Geburtsdatums ist notwendig, um die Geschäftsfähigkeit des Nutzers zu überprüfen sowie im Falle von Forderungsausfällen des Nutzers die Möglichkeit zu haben jederzeit zur Geltendmachung von Forderungen die Anschrift des Nutzers von den zuständigen Melderegistern anzufordern.

 

Die weiteren Angaben dienen dazu die Kommunikation mit dem Nutzer zu optimieren. Hierbei dient die Anrede dazu den Nutzer geschlechtsspezifisch korrekt anzusprechen bspw. mit „Hallo Herr…“ oder „Hallo Frau …“. Die Email-Adresse soll zur Erleichterung und Beschleunigung der Kommunikation dienen, um Auftragsbestätigungen, Rechnungen und den Bestellstatus an den Nutzer zu übermitteln. Sofern der Nutzer eine Telefonnummer angibt, soll diese ebenfalls zur Optimierung der Kommunikation zur Abwicklung von Kaufverträgen genutzt werden, insbesondere um eventuell aufkommende Rückfragen zu Bestellungen oder Reklamationen schnell mit dem Kunden zu klären. 

 

Zusätzlich ist uns die Kontaktpflege mit unseren Kunden sehr wichtig. Aus diesem Grund senden wir Ihnen Geburtstagsgrüße und bitten Sie Artikel zu bewerten. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit auf Ihren ausdrücklichen Wunsch per Email über Neuzugänge Ihrer Lieblingsmarken informieren zu lassen.

 

Die sonstigen während des Registrierungsvorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch der Registrierungsfunktion zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

 

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

 

Wenden Sie sich hierzu an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen können Sie wie folgt erreichen:

 

Frank Thiel

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Telefon: 0251 / 777 111

E-Mail: datenschutz@titus.de

 

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

 

Zusätzlich können Sie jederzeit der Übermittlung von Geburtstagsgrüßen sowie Aufforderung zu Produktbewertungen widersprechen. Auch Ihre Einwilligung zur Übermittlung des Markenmelders können Sie jederzeit widersprechen. Zu diesem Zweck findet sich in jeder Benachrichtigung ein entsprechender Link.

 

X. Abschluss von Kaufverträgen

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, Bestellungen vorzunehmen und somit Kaufverträge abzuschließen. Hierbei ist es notwendig personenbezogene Daten zu erheben. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert.

 

Folgende Daten werden im Rahmen des Kaufprozesses erhoben:

·           Artikelbezeichnung

·           Artikelnummer

·           Ggf. Farbe

·           Ggf. Größe

·           Anzahl

·           Einzelpreis

·           Gesamtpreis

·           Versandkosten

·           Gesamtkaufpreis

·           Ggf. Gutscheincode

·           Wert des Gutscheins

·           Cashpoints – siehe hierzu auch Punkt XII. Ziff. 1 - Cashpoints

·           Rechnungsadresse

·           Lieferadresse

·           Versandart

·           Zahlungsart

 

Mit Beginn des Bestellprozesses werden zudem folgende Daten gespeichert:

·           Die IP-Adresse des Nutzers

·           Datum und Uhrzeit der Bestellung

 

Im Rahmen des Kaufprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

 

Um die Kaufverträge abzuwickeln und die gegenseitigen Verpflichtungen aus den Kaufverträgen mit dem Nutzer zu erfüllen, haben wir zum Teil  Dienstleister beauftragt an die wir personenbezogene Daten weitergeben müssen, um die Kaufverträge erfüllen zu können. Hierbei handelt es sich um die folgenden Dienstleister:

 

a)     Bezahldienste und Payment-Verfahren

i.       Wirecard Bank AG

Die Wirecard Bank AG wickelt die Zahlungsmethode iDeal Onlineüberweisung ab. Sofern der Nutzer diese Zahlungsmethode wählt, werden die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Daten an die Firma Wirecard Bank AG, Einsteinring 35, 85609 Aschheim.

 

Ihre Daten werden durch die Wirecard Bank AG ausschließlich zur Abwicklung Ihrer iDeal Onlineüberweisung verwendet.

 

ii.      SIX Payment Services  (Europe) S.A.

Die SIX Payment Services  (Europe) S.A., eine luxemburgische Société Anonyme mit registriertem Sitz in 10, rue Gabriel Lippmann, 5365 Munsbach, Luxemburg wickelt die Kreditkartenzahlungen ab. Sofern der Nutzer diese Zahlungsmethode wählt, werden die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Daten an die Firma SIX Payment Services  (Europe) S.A. weiter gegeben.

 

Ihre Daten werden durch die SIX Payment Services  (Europe) S.A. ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Kreditkartenzahlung verwendet.

 

iii.     PostFinance AG

Die PostFinance AG, Obernauerstrasse 18, 6010 Kriens, Schweiz wickelt die Zahlungsmethode Sofortüberweisungen ab. Sofern der Nutzer diese Zahlungsmethode wählt, werden die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Daten an die Firma PostFinance AG, weiter gegeben.

 

Ihre Daten werden durch die PostFinance AG ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Sofortüberweisungen verwendet.

 

iv.     BS PAYONE GmbH

Die BS Payone GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt/Main wickelt die Zahlungsmethode Kreditkartenzahlung sowie Zahlungen per Vorkasse ab. Sofern der Nutzer diese Zahlungsmethode wählt, werden die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Daten an die Firma BS Payone GmbH weiter gegeben.

 

Ihre Daten werden durch die BS Payone GmbH ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Kreditkartenzahlungen sowie Zahlungen per Vorkasse verwendet.

 

v.      Klarna

Die Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden wickelt die Zahlungsmethode Sofortüberweisung ab. Sofern der Nutzer diese Zahlungsmethode wählt, werden die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Daten an die Firma Klarna Bank AB (publ) weiter gegeben.

 

Ihre Daten werden durch die Klarna Bank AB (publ) ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Sofortüberweisungen verwendet.

 

vi.     PayPal

Die PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg wickelt die Zahlungsmethode PayPal ab. Sofern der Nutzer diese Zahlungsmethode wählt, werden die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Daten an die Firma PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. weiter gegeben.

 

Ihre Daten werden durch die PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. ausschließlich zur Abwicklung Ihrer PayPal Zahlungen verwendet.

 

vii.    DHL Nachname

Die DHL Vertriebs GmbH & Co. KG wickelt die Zahlungsmethode Nachname ab. Sofern der Nutzer diese Zahlungsmethode wählt, werden die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Daten an die Firma DHL Vertriebs GmbH & Co. KG weiter gegeben.

 

Ihre Daten werden durch die DHL Vertriebs GmbH & Co. KG ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Nachnamezahlungen verwendet.

 

viii.   American Express 

American Express Services Europe Limited,
Zweigniederlassung Frankfurt am Main, Theodor-Heuss-Allee 112,
60486 Frankfurt am Main wickelt die Zahlungsmethode Kreditkartenzahlung ab. Sofern der Nutzer diese Zahlungsmethode wählt, werden die für die Zahlungsabwicklung notwendigen Daten an die Firma American Express Services Europe Limitedweiter gegeben.

 

Ihre Daten werden durch die American Express Services Europe Limited ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Kreditkartenzahlungen verwendet.

 

b)     Logistik

Wir haben einen Dienstleister mit Logistikdienstleistungen beauftragt. Dabei handelt es sich um die folgenden Dienstleistungen:

·            Verpacken der vom Nutzer bestellten Waren

·            Druck der Rechnung sowie des personalisierten Rücksendeaufklebers und Beilage in das Paket

·            Übergabe der Versanddaten an den Versanddienstleister

·            Annahme und Bearbeitung der Retouren

·            Annahme und Bearbeitung der Reklamationen

 

Hierzu werden sämtliche Daten, welche für die Erbringung der vorstehenden Dienstleistungen notwendig sind, an die Dittmann GmbH, als unser Logistikdienstleister, übermittelt.

 

Die Daten werden ausschließlich für die Erbringung der vorstehend aufgelisteten Logistikdienstleistungen verwendet.

 

c)     Versanddienstleister

Die DHL Vertriebs GmbH & Co. KG wurde von uns mit der Versendung der Bestellungen an die Nutzer beauftragt. Hierzu übermitteln wir Empfängername, Empfängervorname und Adressdaten an die DHL Vertriebs GmbH & Co. KG

Die Daten werden ausschließlich zur Versendung der Pakete an Sie verwendet.

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Dienen die Angaben der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten an Dienstleister sind Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Die während des Bestellprozesses erhobenen Daten werden ausschließlich verwendet, um die Bestellung sowie die Zahlung abzuwickeln, insbesondere zur Erstellung von Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Versendung der Bestellung, Abwicklung von Retouren und Reklamationen, Erstellung von Gutschriften sowie Rückabwicklung des Kaufvertrages. Zusätzlich verweisen wir auf die weiteren Erläuterung unter Punkt xxxxx (Registrierung Kundenaccount/Zweck der Datenverarbeitung)

Sofern Sie im Rahmen des Bestellprozesses zugestimmt haben Status-Update-Emails zu Ihrer Bestellung zu bekommen, nutzen wir die von Ihnen gespeicherten Daten, um Ihnen Emails zu übermitteln, sobald sich der Status Ihrer Bestellung wie folgt ändert:

·           Bestellung ist zur Lieferung bereit

·           Sofern eine teilweise Lieferung erfolgt: Bestellung wurde teilweise ausgeliefert

·           Bestellung wurde komplett ausgeliefert

·           Sofern Sie (einen Teil) der Bestellung stornieren oder retournieren: Bestellung wurde Storniert/Retourniert

 

Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an unsere Dienstleister ist notwendig, um unsere Verpflichtungen aus dem mit Ihnen abgeschlossenen Kaufvertrag schnell und effektiv zu erfüllen.

 

In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

 

Dies ist für zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

 

Wenden Sie sich hierzu an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen können Sie wie folgt erreichen:

 

Frank Thiel

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Telefon: 0251 / 777 111

E-Mail: datenschutz@titus.de

 

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

 

XI. Produktbewertungen

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Formular vorhanden, welches für die Abgabe von Produktbewertungen genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt, gespeichert und in unserem Online-Shop auf der Produktseite des bewerteten Produktes veröffentlicht.

 

Die Produktbewertungen sind unter den folgenden Websites sichtbar:

·           www.titus.de

·           www.titus-shop.com

·           www.titus.at

 

Folgende Daten werden im Rahmen der Produktbewertung erhoben:

 

Pflichtangaben sind

·            Name – die Angabe eines Pseudonyms ist möglich -,

·            Sternebewertung

 

Freiwillige Angaben sind:

·            Zusammenfassung

·            „Deine Meinung“

 

Im Zeitpunkt der Abgabe der Produktbewertung werden zudem folgende Daten gespeichert:

 

·           Die IP-Adresse des Nutzers

·           Datum und Uhrzeit der Produktbewertung

 

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen der Produktbewertungen Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich zur Veröffentlichung auf unseren Websites auf der Produktseite des bewerteten Produktes  verwendet.

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Abgabe der Produktbewertung übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns zur Veröffentlichung Ihrer Produktbewertung auf der Produktseite des bewerteten Produktes, um andere Kaufinteressenten bei der Kaufentscheidung zu helfen.

 

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Produktbewertungsformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Produktbewertungsformulars ist dies dann der Fall, wenn das bewertete Produkt von uns nicht mehr zum Kauf bereit gehalten wird.

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.

 

Wenden Sie sich hierzu an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen können Sie wie folgt erreichen:

 

Frank Thiel

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Telefon: 0251 / 777 111

E-Mail: datenschutz@titus.de

 

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

XII. Cashpoints sammeln

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Jedem Produkt, welches von uns in unserem Webshop angeboten wird, ist eine bestimmte Anzahl von Cashpoints zugewiesen. Die Menge der Cashpoints wird direkt unter der Artikelbezeichnung auf der Produktseite angezeigt. Mit jedem Kauf werden die Cashpoints, die den erworbenen Artikeln zugewiesen sind, an uns übermittelt,  gespeichert und auf dem Punktekonto des Nutzers gutgeschrieben. Sobald der Nutzer ausreichend Cashpoints gesammelt hat, können diese gegen einen Einkaufsgutschein eingetauscht werden. Die Cashpoints verfallen nach Ablauf von 2 Jahren nachdem sie dem Cashpoint Konto des Nutzers gutgeschrieben wurden.

 

Folgende Daten werden im Rahmen des Cashpoint Programms erhoben:

 

·           Email-Adresse des Nutzers

·           Anzahl gesammelte Cashpoints

·           Zeitpunkt der Entstehung der Cashpoints

·           Bestellnummer aus der die Cashpoints resultieren

·           Verfallsdatum bzw. Gültigkeitsdauer der Cashpoints

·           Anzahl stornierte Cashpoints

·           Anzahl eingelöste Cashpoints

 

Im Zeitpunkt der Speicherung der Cashpoints/Einlösung der Cashpoints/Löschung der Cashpoints werden zudem folgende Daten gespeichert:

 

·           Die IP-Adresse des Nutzers

·           Datum und Uhrzeit der Registrierung

 

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen der Anmeldung zum Cashpoint-Programm Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zeitpunkt der Speicherung der Cashpoints/Einlösung der Cashpoints/Löschung der Cashpoints  übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Die Email-Adresse des Nutzers wird im Rahmen des Cashpoint-Programms genutzt, um den Nutzer rechtzeitig vor dem Verfallen von Cashpoints über den bevorstehenden Verfall zu informieren.

Die weiteren Daten sind notwendig, um die Anzahl der Cashpoints, deren Gültigkeitsdauer und damit deren Verfall zu dokumentieren.

 

Die sonstigen während des Betriebs des Cashpoint-Programms verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Cashpoint-Programms zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist dann der Fall, wenn die Cashpoints vom Nutzer eingelöst wurden oder durch Zeitablauf verfallen. 

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.  In diesem Fall kann eine weitere Teilnahme des Nutzers am Cashpoint-Programm nicht gewährt werden.

 

Wenden Sie sich hierzu an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen können Sie wie folgt erreichen:

 

Frank Thiel

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Telefon: 0251 / 777 111

E-Mail: datenschutz@titus.de

 

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge des Cashpoint-Programms gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

XIII. Gewinnspielteilnahme

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir bieten auf unserer Website in unregelmäßigen Abständen Gewinnspiele an. Dabei werden bei der Anmeldung zum Gewinnspiel Daten an uns übermittelt, die der Nutzer selbst angibt. Da verschiedene Gewinnspielarten angeboten werden, variieren Daten, welche im Zusammenhang mit der Gewinnspielteilnahme beim Nutzer erhoben werden. Bei der Teilnahme an einem Gewinnspiel werden bei der Anmeldung zum Gewinnspiel die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

 

Pflichtangaben sind:

·            Vorname und Nachname

·            Geburtsdatum

·            Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort

·            Land

·            Minderjährig ja/nein

·            Zustimmung Veröffentlichung von personenbezogenen Daten auf unserer Homepage sowie im Newsletter

 

Freiwillige Angaben sind:

·            Geschlecht

·            Email Adresse

·            Telefonnummer

 

Je nach Gewinnspiel kann es sein, dass es notwendig ist weitere Daten zu erheben. Dabei kann es sich beispielsweise um Konfektionsgröße, Schuhgröße oder sonstige Fragen handeln, welche sich aus dem Gewinnspiel und der Gewinnspielfrage oder –aufgabe selbst ergeben.

 

Zudem werden folgende Daten bei der Absendung der Gewinnspielteilnahme erhoben:

·           Sprache

·           Benennung des Gewinnspiels

·           Datum und Uhrzeit der Registrierung

 

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen der Teilnahme an unseren Gewinnspielen Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet.

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten an Dienstleister sind Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Zur Abwicklung des Gewinnspiels sind die folgenden Daten notwendig, um die Gewinne an den Gewinner zu versenden sowie um sicherzugehen, dass jeder Teilnehmer nur einmal an dem Gewinnspiel teilnimmt:

·         Vorname

·         Nachname

·         Adresse (Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land)

 

Die Angabe des Geburtsdatums ist notwendig, um die Geschäftsfähigkeit des Nutzers zu überprüfen.

 

Die freiwilligen Angaben dienen dazu die Kommunikation mit dem Nutzer zu optimieren. Hierbei dient die Anrede dazu den Nutzer geschlechtsspezifisch korrekt anzusprechen bspw. mit „Hallo Herr…“ oder „Hallo Frau …“. Die Email-Adresse soll zur Erleichterung und Beschleunigung der Kommunikation dienen, um Gewinnbenachrichtigungen an den Gewinnspielteilnehmer zu übermitteln. Sofern der Gewinnspielteilnehmer eine Telefonnummer angibt, soll diese ebenfalls zur Optimierung der Kommunikation zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt werden, insbesondere um den Gewinnspielteilnehmer über einen Gewinn zu informieren.

 

In Abhängigkeit von den ausgelobten Gewinnen kann es im Verlauf des Gewinnspiels notwendig werden beispielsweise eine Konfektionsgröße abzufragen, um bei Bekleidungsgewinnen die gewünschte Größe zu versenden. Zum Teil verwenden wir auch Gewinnspielfragen, die einen persönlichen Bezug zum Gewinnspielteilnehmer haben können.  

 

Die sonstigen während der Gewinnspielteilnahme verarbeitete personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Gewinnspiels zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Daten von Teilnehmern, die keinen der ausgelobten Preise gewonnen haben, werden nach Auslosung der Gewinner gelöscht. Daten von Teilnehmern, welche als Gewinner ausgelost wurden, werden gelöscht, sobald diese für die Gewinnabwicklung nicht mehr erforderlich sind.   

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.  In diesem Fall kann eine weitere Teilnahme des Nutzers am Gewinnspiel nicht gewährt werden.

 

Wenden Sie sich hierzu an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen können Sie wie folgt erreichen:

 

Frank Thiel

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Telefon: 0251 / 777 111

E-Mail: datenschutz@titus.de

 

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge des Cashpoint-Programms gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

XIV. Kontaktformular, E-Mail-Kontakt, Kontakt per WhatsApp und Skype

1.     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

 

Pflichtangaben sind:

·            Vorname

·            Nachname

·            Email-Adresse

·            Frage bzw. Anliegen

 

Freiwillige Angaben sind:

·            Kundennummer

·            Straße und Hausnummer

·            Postleitzahl und Ort

·            Land

·            Telefon

 

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

 

·           Die IP-Adresse des Nutzers

·           Datum und Uhrzeit der Versendung der Nachricht

 

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse sowie über Skype und den Nachrichtendienst WhatsApp möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail, per Skype oder WhatsApp Nachricht übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

 

2.     Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail, per Skype oder WhatsApp Nachricht übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail/Skype-Kontakt oder die WhatsApp Nachricht auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

3.     Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail, Skype oder WhatsApp liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

 

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

4.     Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail, Skype oder WhatsApp übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

 

5.     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail, Skype oder WhatsApp Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

 

Wenden Sie sich hierzu an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen können Sie wie folgt erreichen:

 

Frank Thiel

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Telefon: 0251 / 777 111

E-Mail: datenschutz@titus.de

 

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

XV. Weitergabe von Daten an Dienstleister

1.     Userlike

a)    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Über unserer Internetseite besteht für die Nutzer die Möglichkeit mittels Titus-Live-Chat mit uns in Kontakt zu treten.  Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so wird der Gesprächsinhalt an uns übermittelt, jedoch nicht durch uns gespeichert.

 

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten durch uns gespeichert:

 

·           Die IP-Adresse des Nutzers

·           Datum und Uhrzeit des Chats

·           Name unseres Mitarbeiters mit dem der Chat geführt wird

 

Der Titus-Live-Chat wird von einem von uns beauftragten Dienstleister angeboten. Hierbei handelt es sich um die Firma Userlike UG (haftungsbeschränkt),
Probsteigasse 44-46, 50670 Köln.

 

Die Firma Userlike UG  speichert zudem die folgenden Daten von Ihnen, die wir ebenfalls einsehen können:

 

·           Gesamter Gesprächsinhalt des Chats

·           Chat-Sprache

·           Dauer

·           Start-URL auf der der Chat begonnen wurde

·           URL auf der der Chat beendet wurde

·           Name des Mitarbeiters, mit dem der Nutzer den Chat führt

 

Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. Wir weisen jedoch ausdrücklich auf die direkte Speicherung von Daten durch die Firma Userlike UG während des Titus-Live-Chats hin.

 

b)    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

c)     Zweck der Datenverarbeitung

Die sonstigen während der Nutzung des Titus-Live-Chats von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

Hinsichtlich der von unserem Dienstleister – der Userlike UG – erhobenen Daten verweisen wir auf die Datenschutzerklärung der Firma Userlike UG, welche Sie unter folgendem Link abrufen können: https://www.userlike.com/de/terms#privacy-policy.

 

d)    Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

 

Die während der Nutzung des Titus-Live-Chats von uns zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

 

Die Daten, welche durch die Firma Userlike UG erhoben werden, werden nach einer Frist von einem Monat gelöscht.

 

e)    Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

 

Wenden Sie sich hierzu an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen können Sie wie folgt erreichen:

 

Frank Thiel

titus GmbH

Scheibenstr. 121

48153 Münster

Telefon: 0251 / 777 111

E-Mail: datenschutz@titus.de

 

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

2.      Eprofessional

a)    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Dienste der Eprofessional  GmbH, Heidenkampsweg 74-76, 20097 Hamburg (im Folgenden „EProfessional“ genannt).

Wir nutzen das Onlinemarketingverfahren von EProfessional, um Anzeigen im Internet Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren (z.B., in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.), damit sie Nutzern angezeigt werden, die ein mutmaßliches Interesse an den Anzeigen haben. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als "Web Beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.

Ferner erhalten wir ein individuelles „Conversion-Cookie“. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen Eprofession dazu, Conversion-Statistiken für uns zu erstellen. Wir erfahren jedoch nur die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Daten der Nutzer werden von Eprofessional pseudonym verarbeitet. D.h. EProfessional speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D.h. aus der Sicht von Eprofessional werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Die folgenden über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Eprofessional übermittelt und von Eprofessional gespeichert:

·           Neukunde oder Bestandskunde

·           Währung des Auftrags

·           Nettoumsatz des Auftrags

·           eindeutige Identifikationsnummer, welche EProfessional vergeben hat und den Kauf der Werbeanzeige zuordnen zu können

·           Auftragsnummer

 

b)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

c)     Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung ist die gezielte Schaltung von Werbeanzeigen im Google Netzwerk sowie die anschließende Abrechnung der Dienstleistung mit unserem Dienstleister EProfessional.

 

d)    Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

XVI. Google Online-Marketingdienste

1.     Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated). Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisert.

 

Wir setzen Google Analytics ein, um die durch innerhalb von Werbediensten Googles und seiner Partner geschalteten Anzeigen, nur solchen Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Google übermitteln (sog. „Remarketing-“, bzw. „Google-Analytics-Audiences“). Mit Hilfe der Remarketing Audiences möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Anzeigen dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen.

 

2.     Google Tag Manager

Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der wir sog. Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können (und so z.B. Google Analytics sowie andere Google-Marketing-Dienste in unser Onlineangebot einbinden). Der Tag Manager selbst (welches die Tags implementiert) verarbeitet keine personenbezogenen Daten der Nutzer. Im Hinblick auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer wird auf die folgenden Angaben zu den Google-Diensten verwiesen. Nutzungsrichtlinien: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.

 

3.     Google AdWords und Conversion-Messung

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“).


Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Wir nutzen das Onlinemarketingverfahren Google "AdWords", um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren (z.B., in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.), damit sie Nutzern angezeigt werden, die ein mutmaßliches Interesse an den Anzeigen haben. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als "Web Beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.

Ferner erhalten wir ein individuelles „Conversion-Cookie“. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen Google dazu, Conversion-Statistiken für uns zu erstellen. Wir erfahren jedoch nur die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (
https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

 

4.     Google-Re/Marketing-Services

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Marketing- und Remarketing-Dienste (kurz „Google-Marketing-Services”) der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“). Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Die Google-Marketing-Services erlauben uns Werbeanzeigen für und auf unserer Website gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Webseiten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen Google-Marketing-Services aktiv sind, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als "Web Beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). Die Cookies können von verschiedenen Domains gesetzt werden, unter anderem von google.com, doubleclick.net, invitemedia.com, admeld.com, googlesyndication.com oder googleadservices.com. In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote er geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes. Es wird ebenfalls die IP-Adresse der Nutzer erfasst, wobei wir im Rahmen von Google-Analytics mitteilen, dass die IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und nur in Ausnahmefällen ganz an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt wird. Die IP-Adresse wird nicht mit Daten des Nutzers innerhalb von anderen Angeboten von Google zusammengeführt. Die vorstehend genannten Informationen können seitens Google auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden. Wenn der Nutzer anschließend andere Webseiten besucht, können ihm entsprechend seiner Interessen die auf ihn abgestimmten Anzeigen angezeigt werden. Die Daten der Nutzer werden im Rahmen der Google-Marketing-Services pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer-Profile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von Google-Marketing-Services über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert. Zu den von uns eingesetzten Google-Marketing-Services gehört u.a. das Online-Werbeprogramm „Google AdWords“. Im Fall von Google AdWords, erhält jeder AdWords-Kunde ein anderes „Conversion-Cookie“. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die AdWords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Wir können auf Grundlage des Google-Marketing-Services „AdSense“ Werbeanzeigen Dritter einbinden. AdSense verwendet Cookies, mit denen Google und seinen Partner-Websites, die Schaltung von Anzeigen auf Basis der Besuche von Nutzern auf dieser Website bzw. anderen Websites im Internet ermöglicht wird. Ferner können wir den "Google Tag Manager" einsetzen, um die Google Analyse- und Marketing-Dienste in unsere Website einzubinden und zu verwalten. Weitere Informationen zur Datennutzung zu Marketingzwecken durch Google, erfahren Sie auf der Übersichtsseite: https://www.google.com/policies/technologies/ads, die Datenschutzerklärung von Google ist unter https://www.google.com/policies/privacy abrufbar. Wenn Sie der interessensbezogenen Werbung durch Google-Marketing-Services widersprechen möchten, können Sie die von Google gestellten Einstellungs- und Opt-Out-Möglichkeiten nutzen: http://www.google.com/ads/preferences.

 

XVII.    Facebook-Analytics

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird aufgrund unserer berechtigten Interessen an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und zu diesen Zwecken das sog. "Facebook-Pixel" des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"), eingesetzt. Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active). Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. "Facebook-Ads") zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“). Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616. Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen. Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

 

XVIII.Bing Ads

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) das Conversion- und Tracking-Tool „Bing Ads“ der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA, ein. Dabei werden von Microsoft Cookies auf den Geräten der Nutzer gespeichert, um eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer zu ermöglichen, sofern Nutzer über eine Microsoft-Bing-Anzeige auf unser Onlineangebot gelangt sind (sog. "Conversion-Messung"). Microsoft und wir können auf diese Weise erkennen, dass jemand auf eine Anzeige geklickt hat, zu unserem Onlineangebot weitergeleitet wurde und eine vorher bestimmte Zielseite (sog "Conversion Seite") erreicht hat. Wir erfahren dabei nur die Gesamtzahl der Nutzer, die auf eine Bing Anzeige geklickt haben und dann zu der Conversion Seite weitergeleitet wurden. Es werden keine IP-Adressen gespeichert. Es werden keine persönlichen Informationen zur Identität der Nutzer mitgeteilt.

Microsoft ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (
https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000KzNaAAK&status=Active).

Wenn Nutzer nicht an dem Tracking-Verfahren von Bing Ads teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies per Browser-Einstellung deaktivieren oder die Opt-Out-Seite von Microsoft nutzen:
http://choice.microsoft.com/de-DE/opt-out.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zu den eingesetzten Cookies bei Microsoft Bing Ads finden Nutzer in der Datenschutzerklärung von Microsoft:
https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

 

XIX. Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.


Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

 

XX.Einbindung von Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhaltsangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos einzubinden (nachfolgend bezeichnet als “Inhalte”). Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

 

1.     Youtube

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

 

2.     Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

3.     Verwendung von Facebook Social Plugins

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) darstellen und sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen "Like", "Gefällt mir" oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/. Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active). Wenn ein Nutzer eine Funktion dieses Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand. Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/. Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads  oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/  oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

 

4.     Twitter

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter, angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Ihr Gefallen betreffend die Inhalte kundtun, den Verfassern der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

 

 

5.     Instagram

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Instagram, angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer ihr Gefallen betreffend die Inhalte kundtun, den Verfassern der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Instagram sind, kann Instagram den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Instagram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

 

6.     Pinterest

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Pinterest, angeboten durch die Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer ihr Gefallen betreffend die Inhalte kundtun, den Verfassern der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Pinterest sind, kann Pinterest den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Pinterest: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy.

 

7.     Google Fonts

Wir binden die Schriftarten ("Google Fonts") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

 

XXI.     Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

 

1.     Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

 

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1)     die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2)     die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3)     die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4)     die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5)     das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6)     das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7)     alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8)     das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

 

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 

Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

 

2.     Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 

Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

 

3.     Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)     wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)     die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3)     der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)     wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

 

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

 

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

 

4.     Recht auf Löschung

a)    Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1)     Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)     Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3)     Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4)     Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)     Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6)               Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

b)    Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

 

c)     Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)     zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)     zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3)     aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4)     für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5)     zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

5.     Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

6.     Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

 

(1)     die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)     die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

 

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

 

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

7.     Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

 

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

 

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.

 

Ihr Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

 

8.     Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

9.     Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1)     für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2)     aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3)     mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

10.  Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.